Kohlsuppen-Diät


Bewertung:  - -

Wie

Bei der Kohlsuppen-Diät wird in erster Linie eine Kohlsuppe beziehungsweise eine Gemüsesuppe mit Kohl gegessen.

Davon darf man soviel essen, wie man will, ohne Mengenbegrenzung.

Ergänzend gibt es je nach Variante der Diät Obst, Rohkost, ab und zu Fleisch und Milchprodukte. Das Ergänzungsprogramm wechselt täglich.

Es wird versprochen, dass man mit dieser Diät bis zu sieben Kilo pro Woche abnehmen kann.

Warum

Die Idee hinter der Kohlsuppen-Diät ist die Vorstellung, dass Kohl so wenig Kalorien enthält, dass er beim Verdauungsprozess mehr Energie verbraucht als er liefert.

Daraus wird gefolgert, dass man immer mehr abnimmt, je mehr Suppe man isst.

Ausserdem füllt die Suppe den Magen und hält ihn beschäftigt, sodass man keine Hungergefühle bekommt.

Wielange

Die typische Variante dieser Diät geht über 7 Tage.

Danach soll man mindestens 7 Tage Diätpause machen, bevor man wieder eine Woche Kohlsuppen-Diät machen darf.

Insgesamt soll man nur zwei Wochen Kohlsuppen-Diät pro Jahr machen.

Wieviel

Kalorien werden nicht gezählt.

Von der Kohlsuppe darf man beliebig viel essen.

Die Menge der ergänzenden Nahrungsmittel ist jedoch streng vorgeschrieben und limitiert.


Wert

Auch wenn Kohl- und Gemüsesuppen sehr gesund sind und auch die ergänzenden Nahrungsmittel (Gemüse, Obst, Fleisch, Milch) naährstoff- und vitaminreich sind, handelt es sich bei der Kohlsuppen-Diät dennoch um eine sehr einseitige Mangeldiät.

Statt dass man eine neue Ernährungsweise lernt, wird einem durch die Eintönigkeit der Diät die Lust auf die an sich wohlschmeckende und gesunde Kohlsuppe gründlich verleidet.

Die Beschränkung auf zwei Wochen Diät pro Jahr und dazwischen eine einwöchige Pause, ist jedoch sinnvoll und mildert die Nachteile der Diät etwas ab.

Ob die Kohlsuppe tatsächlich mehr Kalorien verbraucht als sie liefert, ist fraglich. Kohlsuppe ist bestimmt kalorienarm, aber die Idee, dass sie quasi Minus-Kalorien hat, gehört wohl eher ins Reich der Legenden.

Ob man wirklich 7 Kilo pro Woche abnimmt, ist fraglich und hängt wohl vom Einzelfall ab, aber wenn das tatsächlich der Fall ist, dann ist diese Abnehmgeschwindigkeit zu schnell. So schnell so viel abnehmen ist schädlich für den Körper und ausserdem hat die Haut gar nicht genügend Zeit, um schnell genug zu schrumpfen.

Persönliche Meinung

Nichts gegen Kohlsuppe - ganz im Gegenteil. Ich liebe Kohl- und Gemüsesuppe und verschlinge sie freiwillig in grossen Mengen jeden Herbst und Winter.

Aber dreimal täglich Kohlsuppe finde selbst ich zuviel. Mir reicht zweimal täglich völlig aus. Und die dritte Mahlzeit sollte sich dann auch deutlich von der Kohlsuppe abheben.

Ausserdem halte ich das häufigste Rezept für die Kohlsuppe für potentiell unlecker, auch wenn einiges Brimborium betrieben wird, um sie geschmacklich zu bereichern. Meistens wird Tüten-Zwiebelsuppe als Geschmacksgeber verwendet, die zwar frisch gekocht ziemlich lecker ist, aber gehärtete Fette enthält, die sich nach dem Erkalten und auch beim späteren Aufwärmen schauderhaft um die Lippen legt. Ausserdem fehlt das Anbraten der Zwiebeln und des Kohls, die der Suppe meiner Meinung nach erst das richtige Aroma gibt. Bei Gelegenheit werde ich die typische Kohlsuppe mal testweise kochen, um mir ein Urteil auf der Basis des praktischen Beispiels erlauben zu können.

Meine Lieblings-Kohl- und Gemüsesuppen koche ich jedoch anders und sie werden wirklich wohlschmeckend, eine richtige Leckerei. Eine Rezeptanleitung dafür ist in Vorbereitung.

Mein Tipp: Kohlsuppe und Gemüsesuppe sind wunderbare Gerichte, wenn man schlank werden will. Man kann sie auch oft essen, aber besser nicht im Rahmen dieser Kohlsuppen-Diät.

Home   -   Up